Wozu braucht man einen Webtexter?

Als Unternehmen benötigen Sie heute eine Website. Kaum ein Unternehmen kommt ohne eine Internetpräsenz aus. Schauen Sie mal ins World Wide Web. Auch der Hofladen um die Ecke hat inzwischen eine Homepage zu bieten. Doch eine Website haben und damit auch Verkaufen, sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Auch wenn Sie über eine erstklassige Website verfügen, an der sich hochrangige Webdesigner und Grafikdesigner vergangen haben, bedeutet das noch lange nicht, dass Sie verkaufen. Der schönste Internetauftritt nützt Ihnen ohne treffende Texte nichts.

 

Schreiben kann fast jeder…

Na klar, das haben die Meisten schließlich in der Schule gelernt. Doch zwischen Schreiben und dem Texten fürs Internet besteht ein Unterschied. Das Internet stellte besondere Anforderungen an Ihre Texte. Hier verhalten sich die Besucher anders. Gut, Sie könnten nun sagen, dass die Texte auch nur gelesen werden, doch so einfach ist das nicht. Ein Buch oder eine Zeitung liest man zu Hause mit Ruhe. Vielleicht morgens beim Frühstück oder am Abend im Bett. Im Internet möchten Leser möglichst viele Informationen in kurzer Zeit sammeln. Wer auf Ihre Website kommt, muss also sofort sehen, was Sie zu bieten haben.

 

…den potenziellen Kunden aufs Maul geschaut

Schauen Sie sich auf den Webseiten Ihrer Konkurrenz um, werden Sie schnell feststellen, dass sich viele Seiten ähneln. Doch nur wenigen treffen mit ihren Worten auch den Nerv ihrer Kunden. Jede Zielgruppe pflegt sich anders auszudrücken, auf andere Worte empfänglich zu sein. Also definieren Sie Ihre Zielgruppe genau und sprechen Sie diese direkt an. Sie müssen den sprichwörtlichen Nerv Ihrer Besucher treffen. Doch nicht nur die richtige Tonart muss es sein. Sie sollten Ihren Lesern auch Lust aufs Weiterlesen bescheren. Und bei all den Anforderungen dürfen Sie auch Rechtschreibung und Grammatik nicht vergessen.

 

Suchmaschinen nicht außen vor lassen

Tja, und dann sind da noch die Suchmaschinen. Diese können nur über Ihren Text die richtigen Suchbegriffe finden. Im Text müssen also auch noch sogenannte Keywords vorkommen. Und zwar die richtigen Keywords in der richtigen Anzahl. Schreiben Sie also Ihren Text nicht zu kurz, damit auch die Suchmaschinen erkennen können, was Sie zu bieten haben.

 

Webtexter sparen Ihnen Zeit und Geld

Ja, es gibt sie, die Webtexter. Viele sehen mich ganz erstaunt an, wenn ich sage, ich schreibe fürs Internet. „So was gibt es?“ ist dann meist die Frage. Von einem Webtexter können Sie nur profitieren. Webtexter beherrschen all die Kriterien, die für einen guten Webtext ausschlaggebend sind. Während Sie vielleicht viele Tage vor einem Text verbringen und dann immer noch nicht alle Kriterien erfüllen, wissen Webtexter, worauf sie achten müssen. Vom Erstellen des Textkonzeptes bis zum fertigen Text hat ein Webtexter sein Handwerk erlernt. Und neben dem Texten beherrschen sie auch noch die Grundbegriffe der Suchmaschinenoptimierung und wissen diese einzusetzen.

 

„Schuster bleib bei Deinen Leisten“ ist hier ein treffendes Sprichwort. Oder haben Sie Ihre Seite selber programmiert, das Grafikdesign erstellt und die Bilder und Videos alle in den Kasten gebracht? Dafür haben Sie doch auch Profis engagiert.

This entry was posted in Allgemein and tagged , . Bookmark the permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.


*